Bild für Informationen vom Verein

Zu 110% im Zeitplan

In seinem Grußwort stellte der Kreisschützenoberst des Kreisschützenbundes Bruno Wiemers auf der 2. Bürgerversammlung zum KSF fest, dass die Planungen in Lichtenau „zu 110% im Zeitplan liegen“! Auch über die gut gefüllte Schützenhalle freute sich Wiemers, es zeige, dass das „Interesse nach wie vor groß ist“.
Landrat Manfred Müller unterstrich die „Riesenchance für Lichtenau“ durch den Königsschuss von Andreas Leifeld den Begriff der Heimat zu stärken und diese „ein gutes Stück weiterzubringen“. Gerade in Zeiten in denen der ländliche Raum unter Druck geraten ist, sei es gut zu sehen „wie stark eine Gemeinschaft ist, wenn sie gemeinsam anfasst“ so Müller.

Und was bereits angefasst wurde präsentierte unser Oberst Manfred Leifeld den rund 300 Anwesenden. Baupläne für das Festgelände sind erstellt, die Verkehrsführung, die von der Arbeitsgruppe Festplatz und Infrastruktur ausgearbeitet wurde, liegt vor und auch die Anfahrten zum Antreteplatz am Sportplatz sind geregelt. Die Aktivitäten in den einzelnen Arbeitsgruppen gehen ungebrochen engagiert weiter und zeigen erste Ergebnisse.
„Wir werden die Arbeit der Gruppen exponiert in einem Blog auf der Homepage darstellen“, erklärt Manfred Leifeld im Gespräch, „wir haben ein professionelles Filmteam als Partner gewinnen können, die kleine Filme rund um das Kreisschützenfest in Lichtenau erstellen und die auf einem Blog innerhalb der Homepage gezeigt werden. Der Blog ist auch eine gute Gelegenheit für Sponsoren ihr Unternehmen über die neuen Medien zu präsentieren.“

Die Freischaltung der Homepage war einer der Höhepunkte der Versammlung. Interessierte können nun jederzeit Infos und Termine direkt unter www.ksf-2013.de finden.
Die nächste Bürgerversammlung findet am 7. Juli ebenfalls in unserer Schützenhalle statt.

Hinterlasse eine Antwort