Bild für Arbeitsgruppen

Helfer in der Not gesucht

(ae) Da der 100jährige Kalender für den 30. August bis 02. September “schön warm bis heiß” prophezeit ist es eine reine Vorsichtsmaßnahme, Nothelfer für bei Regen festgefahrene Autofahrer in der Hinterhand zu haben.

Hierfür werden Menschen gesucht die sich bereit erklären, bei Regen mit einem Traktor Autos vom Feld zu ziehen. Interessierte können sich bei Josef Spellerberg (0152 09890688) melden. Josef informiert auch über die Einteilung und weitere Einzelheiten.

Bild für Arbeitsgruppen

Anmeldung für den Heimatnachmittag wurde verlängert. Einlass ab 12 Uhr

(ae) Bisher haben sich 1100 Personen für den Heimatnachmittag am 31. August angemeldet. Es besteht für Nachzügler noch die Möglichkeit sich bis zum 23. August über den Blog oder schriftlich anzumelden. Die Boxen für die Anmeldungsformulare stehen weiterhin in der Volksbank und der Sparkasse.

Der Einlass ins Festzelt ist am 31. August ab 12 Uhr.

Bild für Arbeitsgruppen

Neues von der “Schnellen Eingreiftruppe”

(ae) Hier der neueste Bericht von Josef Spellerberg, Leiter der AG Festplatz. Fotos dazu finden sich hier.

“Die Trockenmauer wurde letzten Samstag  von Kalli, Heiner Wagemeyer und Johannes Petri fertiggestellt (leider kein Foto von den Akteuren). Desweiteren konnten wir am Samstag die kurzfristig anberaumte Aktion Baumschnitt für den Busverkehr, komplett erledigen. Die „schnelle Eingreiftruppe“ umfasste 7 Personen, die so gut Hand in Hand arbeiteten, dass die Arbeit nach insgesamt 7 Stunden einschließlich Freitag (2 Mann – 2 Stunden) erledigt werden konnte. Als der Oberst im Laufe des Nachmittags von unserer Aktion hörte, ließ er es sich nicht nehmen, mit Hilfe seiner “Chauffeuse” Beate, der Mannschaft persönlich kühle Getränke vorbeizubringen. Ferner sind unter der Leitung von Georg Gebel und Andreas Wigge die Pinkelrinnen zusammengelötet und an den Abflusskanal angeschlossen worden. Das heißt ab jetzt kann das männliche Geschlecht ganz gesittet austreten gehen und dem „kleinen Mann“ das große Festplatzgelände zeigen.”

Naja, allzuviel werden die “kleinen Männer” wohl nicht vom Festgelände sehen, denn die Pissoirs verstecken sich  hinter schwarzen Wänden. ;-)

 

Bild für Informationen vom Verein

Übersetzen / Oversæt / Translate / traduire / traducir / tłumaczyć

Ab heute ist es möglich sich alle Beiträge in den Sprachen Dänisch, Englisch, Französisch, Spanisch und Polnisch übersetzen zu lassen.

Som i dag er det muligt at have til at oversætte alle de stillinger på dansk, engelsk, fransk, spansk og polsk.

As of today it’s possible to have to translate all the posts in Danish, English, French, Spanish and Polish.

Au jour d’aujourd’hui il est possible d’avoir à traduire tous les messages en danois, anglais, français, espagnol et polonais.

A día de hoy es posible que tenga que traducir todos los mensajes en Danés, Inglés, francés, español y polaco.

Na dzień dzisiejszy jest to możliwe, aby przetłumaczyć wszystkie posty, w języku duńskim, angielskim, francuskim, hiszpańskim i polskim.

Bild für Informationen vom Verein

Ein Hauch von Internationalität beim KSF

(ssw) Für alle Kreisschützenfest-Begeisterten gibt es auf der offiziellen Homepage www.ksf-2013.de jetzt Neues zu lesen. Speziell für unsere Partnerstädte ist eine Extra-Seite eingerichtet worden, die auch in französisch und polnisch übersetzt wird (www.ksf-2013.de/partnerstadte/). 2 von 3 Bürgermeister unserer Partnerstädte habe zudem schon Gruß-Botschaften per Video eingestellt. Wie es angeregt wurde, erscheint der Link bald auf allen HPes der Städte, in der Hoffnung, dass viele internationale Einträge in unserem Gästeforum folgen.

Gerne können hier aber auch Lichtenauer Grüsse in die Partnerstädte abschicken! Also dann:

Viel Spass…… Dobrej zabawy….Amuse-toi

Bild für Galerie

Hinter den Kulissen…

(ae) Am vergangenen Donnerstag liefen fast parallel zwei Treffen zur Vorbereitung des KSF-Wochenendes. Im Ratssaal war die regionale Presse eingeladen, um sich umfassend über die bisherigen und besonders über die kommenden Aktivitäten zu informieren. Auch Radio Hochstift war vor Ort und sprach neben dem Kreisschützenoberst Bruno Wiemers, dem Kreiskönigspaar Andreas und Doris Leifeld auch mit Oberst Manfred Leifeld.

Etwas später trafen sich in der Begegnungsstätte ein Teil der Darsteller des Heimatnachmittages zur ersten Probe. Jung und Alt übten gemeinsam die “Entstehung Lichtenaus” ein. Wir dürfen gespannt sein, was die Akteure sich dazu einfallen lassen werden.

Fotos zu beiden Treffen finden sich in der Fotogalerie.

Nicht nur die “Großen” …

(ae) Nicht nur die “Großen” machen sich Gedanken darüber wie sie ihre Häuser und Vorgärten zum Kreisschützenfest verschönern können. Einen besonderen Dekotipp haben Sarah, Pia und Klara – Kreide. Die drei Künstlerinnen haben heute die Auffahrt des Hauptmanns mit dem Kreishofstaat bemalt.

KünstlerinnenFinale

Bild für Arbeitsgruppen

AG Festplatz nutzt das schöne Wetter und hofft auf spontane Arbeitsunterstützung

(ae) Die AG Festplatz und Infrastruktur nutzt dieses tolle Sommerwetter in jeder Minute, um die Arbeiten am Festgelände und der restlichen Infrastruktur fortzuführen.

Ferien- und Erntezeit bedeuten aber auch, dass nicht immer alle Mitglieder vor Ort sein können. Wer also spontan Zeit hat kann sich gern bei Josef Spellerberg melden (0152 09890688) und einfach mal fragen, wo er helfen kann. Viele Arbeitseinsätze entscheiden sich kurzfristig und wetterabhängig und können ebenso kurzfristig bei Josef erfragt werden. Oder einfach mal zum Festgelände fahren und gucken, ob Hilfe gebraucht wird ;-) .

Wer heute schon Zeit hat, kann die AG um 14.30 Uhr unterstützen. Am Iggenhäuser Weg wird der Weg freigeschnitten.

Am Dienstag um 18.30 Uhr werden diese Arbeiten fortgesetzt.

Für beide Termine werden noch Helfer gebraucht!

 

Bild für Arbeitsgruppen

Fototermine für die Festzeitschrift

(ae) Die AG Marschwege trifft sich am Mittwoch, 24. Juli um 19 Uhr in der Begegnungsstätte. Es wird um zahlreiches Erscheinen gebeten, denn es wird ein Gruppenfoto für die Festzeitschrift gemacht.

Ein weiterer Fototermin für die AG Gruppen ist am Donnerstag, 25. Juli um 19.30 Uhr an der Begegnungsstätte. Die AG Discofete und die AG Heimatnachmittag haben sich schon angesagt. Dieses ist der letzte mögliche Fototermin für die Gruppenfotos, wer also noch fehlt – einfach am Donnerstag zur Begegnungsstätte kommen.

Seite 2 von 41234