Bild für Informationen vom Verein

Dritte und letzte Bürgerversammlung bei strahlendem Sonnenschein

(ae) Nehmen wir es als gutes Vorzeichen, dass die Sonne am 7. Juli vom Himmel strahlte. Dieses wunderbare Sommerwetter hielt aber knapp 200 Lichtenauer nicht davon ab, den Weg in die Schützenhalle zu finden. Und dieser Weg lohnte sich, denn die interessierten Zuhörer wurden von den einzelnen Gruppenleiter über den aktuellen Arbeitsstand in den AGs informiert.

Oberst Manfred Leifeld stellte im Anschluß daran den detaillierten Zeitplan für die nächsten 53 Tage und insbesondere des Kreisschützenfest-Wochenendes vor.

Der Endspurt hat begonnen.

 

Bild für Arbeitsgruppen

Die AG Discofete

(ae) 52 Mann und Frau stark ist die AG Discofete. Wie der Name schon sagt, liegt das Hauptaufgabenfeld dieser Arbeitsgruppe in der Vorbereitung und Durchführung der am 30. August im Festzelt stattfindenden Discofete. Auf dieser Party am Vorabend des Kreisschützenfestes haben in den letzten Jahren im Schnitt an die 2000 Jugendliche und jung Gebliebene gefeiert.

Für die Discofete werden zwei der insgesamt sechs Festzelte zu einer Partymeile umgestaltet und im Anschluss an die Party wieder für den Heimatnachmittag hergerichtet. Neben Festwirt und Sicherheitsdienst sind die Mitglieder der AG für den praktischen Ablauf der Party zuständig. So wurden bereits Gruppen gebildet die sich zum Beispiel um den Eintritt kümmern oder den Außen- und Innenbereich des Zeltes kontrollieren und im Auge behalten.

Geleitet wird die AG von David Glahn, Philipp Leifeld, Josef Glahn und Eduard Richters. Viele Mitglieder stammen aus dem Sport- und Tennisverein, der Jungschützenabteilung (auch Ehemalige) oder sind aktive Spieler der ersten und zweiten Mannschaft. Aber auch freiwillige Helfer mit Planungserfahrung, die nicht zu diesen Vereinen gehören, sind hier mit Elan dabei. Damit versammelt sich eine geballte Ladung an Kompetenz in Sachen Durchführung von Discofeten in dieser AG, denkt man an die vom Sportverein oder den Jungschützen schon durchgeführten Parties.

Nähere Informationen zur Discofete – wie etwa der Fahrplan der einzelnen Busshuttle – werden zu gegebener Zeit u.a. im Blog (blog-ksf.2013.de), der KSF-Homepage und der Presse veröffentlicht.

Das nächste Treffen der AG wird unmittelbar vor dem Kreisschützenfest stattfinden. Fotos finden Sie hier.

Logo_KSB_klein_125x

Informationen vom KreisSchützenBund

Kreisschützenfest in Lichtenau / Schießliste 2013

Erstmals nach 20 Jahren Sperrfrist ist wieder schießberechtigt der Heimatschutzverein Siddinghausen, der 1993 das Kreisschützenfest ausrichtete. Gesperrt sind ab dem 2. Durchgang die Vereine, die in den letzten 20 Jahren das Kreisschützenfest ausgerichtet haben und die Vereine die der Ämtersperre unterliegen. Alle Vereine die noch nie Ausrichter eines Kreisschützenfestes waren dürfen jedoch immer schießen.
Als erster Verein im ersten Durchgang nach den Ehrenschüssen schießt Salzkotten, der zweite Durchgang beginnt mit Siddinghausen.
Es sind in diesem Jahr ab dem 2. Durchgang 28 Mitgliedsvereine schießberechtigt, davon 10 Vereine, die noch kein Kreisschützenfest ausrichteten.

Weiterlesen

Logo_KSB_klein_125x

Information vom KreisSchützenBund

Kreisschützenfest 2013 in Lichtenau / Sperrfristen 2013

Hinweis zu den Sperrfristen:
Der Kreisschützenbund 1958 Büren e.V. gibt die Sperrfristen für das KSF 2013 in Lichtenau bekannt. Laut Satzung greift für Vereine, die den Kreisschützenkönig gestellt haben, eine Sperrfrist von 20 Jahren. Wenn in einem betreffenden Ort 2 Vereine vorhanden sind, gilt für den 2. Verein eine Sperrfrist von 10 Jahren. Eine zusätzliche Sperrfrist von 1 Jahr tritt für die Vereine desjenigen früheren Amtsbezirks ein, in dessen Bereich das Kreisschützenfest stattfindet, diese einjährige zusätzliche Sperrfrist entfällt für alle Vereine, die noch keinen Kreisschützenkönig gestellt haben.

Weiterlesen

Bild für Informationen vom Verein

Korrektur der Anzahl der Beiträge des Mal- und Medienwettbewerbs

(ae) Eine genaue Auszählung der eingereichten Beiträge des Mal- und Medienwettbewerbs Kreativ Sein Fürs … KSF (gesponsert vom Heimatschutzverein Lichtenau und der Volksbank Paderborn-Höxter-Detmold) hat eine großartige Zahl ergeben:

294 gemalte Beiträge

7 Medienbeiträge

Man darf auf die Ergebnisse gespannt sein!

 

Bild für Galerie

Der Kreishofstaat on Tour

(ae) Der Kreishofstaat ist als charmanter und gutgelaunter Botschafter für unser Kreisschützenfestes unterwegs. Es gibt kaum ein Schützenfest im Altkreis Büren welches sie in ihren türkisfarbenen Shirts nicht besucht haben – die  Hofdamen und -herren um Andreas und Doris.

Eine schönere Werbung für unser Fest können wir uns kaum wünschen – danke für euren Einsatz!

Erste bildliche Eindrücke finden sich in der Fotogalerie.

Bild für Arbeitsgruppen

Die AG Messe

(jl) Die AG hat sich seit dem Beginn im Oktober 2012 erweitert und besteht nun aus 20 Personen. Geleitet wird die Gruppe von Annette Wagemeyer und Jan-Niklas Koch. Die Aufgabe der Gruppe liegt in den Vorüberlegungen zu den geeigneten Rahmenbedingungen zur Heiligen Messe am Samstagabend, 31. August sowie zum ökonomischen Wortgottesdienst am Montagvormittag, 02. September des Kreisschützenfestes.

Derzeit werden Fürbittenvorschläge zur Heiligen Messe zusammengetragen. Hierfür werden neben den gängigen auch individuelle Fürbitten gesammelt. Wer ein besonderes Gebetsanliegen hat, kann sich telefonisch oder per Mail an die Gemeindereferentin Annette Wagemeyer wenden www.pv-lichtenau.de

Weiterlesen