Grußwort vom Kreisschützenoberst Bruno Wiemers

Verehrte Schützengemeinde,
Liebe Schützenbrüder,
Sehr verehrte Gäste. 

Ich rufe Ihnen allen ein herzliches Willkommen zu.

Unser diesjähriges und traditionelles, das 56. Kreisschützenfest, vom 31.08. bis 02. Sept. 2013 in Lichtenau, soll wieder ein weiterer Höhepunkt für unsere Schützengemeinschaften aus allen Regionen werden.

Unter der Regentschaft des Kreiskönigspaares Andreas und Doris Leifeld, sowie einem charmanten Hofstaat, bin ich sicher, dass wieder ein harmonisches und stimmungsvolles Fest erlebt und gefeiert wird.

Ich freue mich auf ein hoffentlich sonniges, friedliches und frohes Fest, bei dem Alt und Jung gemeinsam feiern, wie es auf unseren Kreisschützenfesten immer Tradition ist.
Allen Bewohnern des Ortes Lichtenau sowie all seinen Gästen bietet dieses Kreisschützenfest eine willkommene Gelegenheit, neue Bekanntschaften zu schließen, und alte Freundschaften zu festigen.

Ich bin überzeugt, dass der gesamte Vorstand des Heimatschutzvereins Lichtenau mit allen Vereinsmitgliedern unter der Führung von Oberst Manfred Leifeld und der gesamten Bevölkerung dieses Fest gebührend gestalten wird.

Schützenfeste sind Traditionen, Treffpunkte, Kultur, eine Stück Lebensart, und deshalb sollte jeder Schütze diese großen Feste im Kreise von Freunden auch feiern.
Die Aktivitäten der Schützenvereine und Bruderschaften in unserem Bereich sind immer eng mit dem gesellschaftlichen und kulturellen Leben in unseren Orten verbunden.

Es gehört zu ihrem Selbstverständnis, das Geschehen auf allen Gebieten mit zu gestalten und zu prägen.
Sie engagieren sich im kirchlichen Bereich, organisieren Feste und Veranstaltungen und leisten Hilfen für die verschiedensten sozialen und kirchlichen Zwecke.
Die Lebendigkeit von Vereinen, Verbänden und meistens eine gute Nachbarschaft sind das, was das Leben gerade bei uns im  Kreis Paderborn lebenswert macht.

Der Kreisschützenbund ist stets bemüht, die Gemeinschaft aller Bürger untereinander zu fördern, alte Traditionen zu pflegen, und den Gedanken an unsere Heimat in Jung und Alt wach zu halten, den Gemeinschaftssinn und das Zusammengehörigkeitsgefühl zu pflegen.

In sehr gut besuchten Bürgerversammlungen konnte man eine große Begeisterung der Bewohner erkennen, und aus vielen Vorschlägen für das Motto wurde ausgesucht: „Freude teilen – in Lichtenau verweilen“ 

Ich wünsche Ihnen während der Festtage unseres Kreisschützenfestes in Lichtenau viel Freude und Frohsinn. 

Mein Dank gilt allen, in erster Linie dem Vorstand und Schützen des Heimatschutzvereins Lichtenau, aber auch allen Bewohnern des Ortes, die durch ihre Arbeit und ihr Engagement dazu beitragen, dass dieses Kreisschützenfest wieder zu einem Erlebnis und zu einem Höhepunkt im kulturellen Bereich unseres Altkreises wird.

Kommen Sie am Samstag zum Heimatnachmittag.
Sind Sie dabei, wenn am Sonntag der Festakt und der große Umzug stattfindet, und sind Sie auch am Montag noch unser Gast.

Allen Mitgliedern und Gästen aus nah und fern wünsche ich, dass sie in festlicher Stimmung und in einem festlich geschmückten Ort Lichtenau mit uns Schützen frohe und unbeschwerte Stunden beim diesjährigem Kreisschützenfest erleben werden.

Ich heiße Sie alle herzlich willkommen. 

Bruno  Wiemers
Kreisschützenoberst

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Hinterlasse eine Antwort