Bild für Informationen vom Verein

Kurze Wege für Arbeitskreisleiter

(ssw) Damit alle Arbeitskreisleiter kurze Wege haben, ist auf der KSF-Homepage eine Rubrik „Heimatschutzverein Intern“ eingerichtet worden. Jeder Arbeitskreisleiter und jedes Gremium-Mitglied kann sich bei Thomas das doppelte Passwort anfordern (oder hat dieses bereits bekommen), um direkte Einsicht in die Arbeitsabläufe kurz vor und während des Festes zu haben. Ein extra Forum zur öffentlichen Diskussion unter den AK-Leitern ist ebenfalls eingerichtet…. Das spart die ganzen SMS untereinander & jeder ist zeitnäher informiert.

Bild für Arbeitsgruppen

Wer will fleissige Bastlerinnen sehen…

(ae) … der musste am Donnerstag, 8. August in die Schützenhalle gehen. Dort hat die AG Zeltschmuck weiter an der Deko gearbeitet. Warum in der Schützenhalle? Nun, für den Zusammenbau des Tischschmucks brachten die Damen eine Menge Platz.

Eines kann schon jetzt gesagt werden – die Deko sieht toll aus!

HalleZeltschmuck 052

Mehr darf leider noch nicht verraten werden. Naja, vielleicht doch noch ein bisschen :-) . Hier.

Bild für Arbeitsgruppen

Neues von der “Schnellen Eingreiftruppe”

(ae) Hier der neueste Bericht von Josef Spellerberg, Leiter der AG Festplatz. Fotos dazu finden sich hier.

“Die Trockenmauer wurde letzten Samstag  von Kalli, Heiner Wagemeyer und Johannes Petri fertiggestellt (leider kein Foto von den Akteuren). Desweiteren konnten wir am Samstag die kurzfristig anberaumte Aktion Baumschnitt für den Busverkehr, komplett erledigen. Die „schnelle Eingreiftruppe“ umfasste 7 Personen, die so gut Hand in Hand arbeiteten, dass die Arbeit nach insgesamt 7 Stunden einschließlich Freitag (2 Mann – 2 Stunden) erledigt werden konnte. Als der Oberst im Laufe des Nachmittags von unserer Aktion hörte, ließ er es sich nicht nehmen, mit Hilfe seiner “Chauffeuse” Beate, der Mannschaft persönlich kühle Getränke vorbeizubringen. Ferner sind unter der Leitung von Georg Gebel und Andreas Wigge die Pinkelrinnen zusammengelötet und an den Abflusskanal angeschlossen worden. Das heißt ab jetzt kann das männliche Geschlecht ganz gesittet austreten gehen und dem „kleinen Mann“ das große Festplatzgelände zeigen.”

Naja, allzuviel werden die “kleinen Männer” wohl nicht vom Festgelände sehen, denn die Pissoirs verstecken sich  hinter schwarzen Wänden. ;-)