Bild für Arbeitsgruppen

Blitzkuchen für den Heimatnachmittag

(ae) Für den Heimatnachmittag hat die AG Kaffee und Kuchen eine besondere Aktion geplant. Es soll an alle Gäste des Heimatnachmittages der Original Lichtenauer Blitzkuchen verteilt werden. Kaum ein Lichtenauer kennt diesen Blechkuchen mit dem Zuckerbelag nicht, dessen Geheimnis in der Verwendung von Hirschhornsalz liegt.

Verteilt werden soll der Blitzkuchen in kleinen Tüten von den Kindern des Katholischen Familienzentrums St. Kilian.  Damit die Körbchen der Kinder auch mit Kuchen gefüllt sind, werden freiwillige Bäckerinnen und Bäcker gesucht. Die Tütchen zum Verpacken werden gestellt.

Wer keinen Blitzkuchen backen und lieber seine individuelle süße Seite ausleben möchte, kann dieses in Form einer Tortenspende tun. Diese Torten werden auf dem Heimatnachmittag verkauft.

Die Behältnisse zur Anlieferung der Torten werden gestellt. Nähere Informationen, das Rezept zum Blitzkuchen und Anmeldungen gibt es bei Maria Spellerberg (Tel. 930190), Petra Tölle (Tel. 930248) oder Marlis Hofnagel (Tel. 1605).

Ab sofort hängen darüber hinaus auch Listen im Edeka  aus. Am 26. Mai werden die Damen der AG Kaffe und Kuchen zudem beim “Lebenden Logo” vor Ort sein, so dass hier die Möglichkeit besteht sich in die Listen einzutragen bzw. offene Fragen zu klären.

Anmeldeschluss für die Tortenspenden ist der 18. August.

 

Kommentare (2) Schreibe einen Kommentar

  1. Blitzkuchen erinnert mich an meine Kinder-und Jugendzeit.Er wurde in Rauten geschnitten und in Blechdosen aufbewahrt. Über das Rezept würde ich mich freuen.

Hinterlasse eine Antwort